• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Zweifel am Weltmeister News

BVB von Götze nicht überzeugt

Eine Rückkehr von Mario Götze zu Borussia Dortmund steht schon seit einigen Wochen zur Debatte. Durch einen möglichen Wechsel von Mats Hummels zu den Bayern wurde solch ein Szenario zwischenzeitlich sogar noch einmal befeuert.

Allerdings scheint man sich BVB-intern längst nicht sicher, ob Götze tatsächlich die gesuchte Verstärkung der Mannschaft ist – ganz abgesehen davon, dass die Rückkehr zumindest zu Beginn wohl nicht allen Fans vermittelbar wäre.

Laut “Sport Bild” zweifeln Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Thomas Tuchel vor allem aus drei Gründen:

  • Erstens hat man auf der Position von Götze bereits mehrere Spieler unter Vertrag. Henrikh Mkhitaryan soll unbedingt gehalten werden. Daneben ist man mit Marco Reus, Shinji Kagawa, Gonzalo Castro und den Youngstern Christian Pulisic, Felix Passlack und dem bereits als sicher geltenden Transfer von Supertalent Ousmane Dembélé in der Offensive stark besetzt.
  • Zweitens sucht man beim BVB offenbar einen “Krieger”, der die Mannschaft mitreisst und auch einmal auf den Tisch klopft, wenn es notwendig ist. Götze wird diese Rolle nicht unbedingt zugetraut.
  • Drittens hat man mit “Rückkehrern” zuletzt nicht nur positive Erfahrungen gemacht. Shinji Kagawa (von Manchester United) und Nuri Sahin (von Real Madrid) konnten nach ihren BVB-Comebacks nicht mehr ganz an das alte Leistungsniveau anknüpfen, das sie vor ihren jeweiligen Abgängen hatten. Bei Götze wird dasselbe befürchtet.

Noch ist ein Götze-Transfer nach Dortmund nicht vom Tisch. Der Fakt, dass er beim “wichtigsten Spiel der Saison” der Bayern gegen Atlético Madrid einmal mehr keine Rolle gespielt hat, spricht zumindest schon einmal dafür, dass er München im Sommer verlassen könnte.

  psc       4 Mai, 2016 10:04
CLOSE