• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
In der Vergangenheit News

FC Bayern: Rummenigge verwundert mit Aussage über Transfers

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge überrascht in Frankreich mit einer Aussage, die bei manchem Ligakonkurrenten für Schaum vor dem Mund sorgen dürfte.

Bei “France Football” sagt der Bayern-Verantwortliche, dass Bayern München noch nie einen Spieler abgeworben hab, um einen direkten Konkurrenten zu schwächen. Ziel sei immer nur die Verstärkung der eigenen Mannschaft gewesen.

Die Bundesliga-Konkurrenten dürften ein paar Beispiele aus der Vergangenheit aufführen, die diese Aussage zumindest infrage stellen dürften. In erster Linie zu nennen ist der Wechsel von Mario Götze im Sommer 2013. Die Bayern nutzten damals eine Ausstiegsklausel und schnappten sich den späteren Weltmeister auf dem Zenit seines Schaffens. Damit wurde der BVB ganz klar geschwächt. Dieser Transfer hat nachweislich auch zu einem zwischenzeitlich sehr angespannten Verhältnis zwischen den Klubbossen gesorgt. Inzwischen sind die Wogen indes seit längerem wieder geglättet.

Auch andere Vereine aus der Bundesliga mussten immer wieder Topspieler an die Münchner abgeben. Letztlich hat der FC Bayern aber eine derart grosse Stahlkraft, dass jeder Topspieler in Deutschland in seinen Überlegungen früher oder später auf diesen Verein stösst.

  psc       14 Juli, 2020 16:44
CLOSE