• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Sommer fliegt mit glatt Rot, Sow und Mbabu mit Problemen

Heute waren wieder einige Schweizer Legionäre auf den europäischen Fussballrasen unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht zu den Leistungen.

Milos Veljkovic (Werder Bremen): Nach überstandenen Adduktorenbeschwerden rotierte er im Heimspiel gegen Leipzig immerhin wieder in den Kader. Kam zur Pause und rutschte in die Abwehrkette. Die Partie war da allerdings schon gelaufen, Veljkovic musste keinen einzigen Zweikampf bestreiten. Bremen verlor am Ende mit 1:4.

Hertha BSC – Borussia M’gladbach 2:2 (1:2)

Drei Legionäre standen in der Endabrechnung für Gladbach auf dem Rasen, für einen davon lief es überhaupt nicht. Yann Sommer kam nach einer Viertelstunde gegen Córdoba klar zu spät. Der ehemalige Basler eilte heraus und touchierte den Gegner nach einem langen Ball am linken Fuss. Sommer wurde mit glatt Rot des Feldes verwiesen, der zweite Platzverweis seiner Karriere.

Denis Zakaria spielte heute in einer Art Liberofunktion, als zentrales Glied einer Dreierkette. Hatte kurz vor der Pause Glück, dass seine verunglückte Kopfballabwehr nicht genutzt wurde und Lukebakio den Ball stattdessen weit über das Tor jagte. Breel Embolo kam rund zehn Minuten vor Schluss in die Partie, verzeichnete aber keine nennenswerte Aktion. Michael Lang sass auf der Bank und blieb ohne Einwechslung.

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg 4:3 (2:1)

Djibril Sow war heute nicht wie am vergangenen Wochenende als Ballverteiler, sondern als robuster Zweikämpfter unterwegs. Sieben seiner zehn Duelle gewann er, ein starker Wert. Am 2:2 war Sow allerdings massgeblich beteiligt, als er im Mittelfeld einen katastrophalen Fehlpass spielte. Immerhin initiierte der ehemalige YBler dann noch das 4:2. Kevin Mbabu spielte nicht in jeder Aktion überzeugend und war auf seiner rechten Abwehrseite nicht immer Herr der Lage. Hatte in einigen Situationen Probleme mit Kostic, den er foulte und in der 74. Minute die Gelbe Karte sah. Steven Zuber wurde in den Schlussminuten eingewechselt.

Urs Fischer (Union Berlin): Nach dem 1:1 gegen den FC Bayern bleibt Union in dieser Saison gegen den Rekordmeister also ungeschlagen. Fischer und Co. erarbeiteten sich ein verdientes Remis in der Münchner Arena, das natürlich begünstigt durch die grossflächige Rotation sowie der langen Ausfallliste der Bayern zustande kam. Die grosse Überraschung auf der Heimbank war Dimitri Oberlin, der eigentlich für die zweite Mannschaft geholt wurde und heute den Kader auffüllen durfte. Zum Einsatz kam der ehemaligen FCB-Star allerdings nicht.

Xherdan Shaqiri (FC Liverpool): Gefreut hat er sich bestimmt über das Ergebnis, als Alexander-Arnold mit dem Schlusspfiff das 2:1 gegen Aston Villa erzielte. Für Shaqiri reichte es traditionell aber nicht für ein Mandat in der Startelf. Er wurde kurz vor Schluss eingewechselt.

  aoe       10 April, 2021 18:06
CLOSE