4-4-2
Erfreuliche Nachrichten News

Aufatmen: Jean-Paul Boëtius benötigt nach Hodenkrebs-OP keine Chemotherapie

Sehr gute Nachrichten gibt es aus Berlin: Der niederländische Profi Jean-Paul Boëtius (28) benötigt nach der Entfernung eines Hodentumors keine Nachbehandlung in Form einer Chemotherapie.

Dies konnte Hertha-Coach Sandro Schwarz am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz verkünden. Die Schock-Diagnose erreichte Boëtius vor gut einer Woche. Derselbe Befund lag zuvor bereits bei seinem Teamkollegen Marco Richter vor. Auch dieser musste keine Chemotherapie über sich ergehen lassen und konnte nach rund vier Wochen wieder im Teamtraining mitmachen. Inzwischen spielt er bereits seit einiger Zeit wieder.

Wann Boëtius wieder auf den Platz zurückkehren kann, ist ungewiss. Die zwischenzeitlichen Nachrichten sind aber sehr positiv.

  psc       30 September, 2022 14:11
CLOSE