• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Torreicher Tag für die Schweizer Legionäre

Am heutigen Samstag waren wieder einige Schweizer Legionäre unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht.

Silvan Widmer (Udinese Calcio): Überraschend deutlich mit 3:1 siegte Udinese beim Spitzenreiter Inter. Der Schweizer war einer der besten Akteure aufseiten der Gäste und lieferte sogar seinen ersten Assist in dieser Saison (VIDEO).

Martin Schmidt (VfL Wolfsburg): Zum Ende der Hinrunde blamierte sich der Schweizer noch mal heftig mit seiner Mannschaft. In Köln setzte es eine verdiente 0:1-Niederlage für die Wölfe. Der Effzeh holte somit seinen ersten Sieg überhaupt in dieser Saison. In der Tabelle rangiert der VfL auf Rang zwölf.

Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt): Der auf den Kap Verden geborene Schweizer kam gegen Schalke (2:2) zu seinem neunten Bundesliga-Einsatz für die Eintracht. Er ackerte viel im Mittelfeld und hatte den Laden weitestgehend im Griff.

Breel Embolo (Schalke 04): Über die Reservistenrolle wird der Angreifer wohl vorerst nicht hinauskommen. 20 Minuten vor Ende der Partie gegen Frankfurt kam der ehemalige Basler aufs Feld – und nutzte seine Chance. Nach Vorlage von Burgstaller erzielte Embolo seinen ersten Saisontreffer (VIDEO).

Fabian Frei (Mainz 05): Es könnte die Erlösung für den elffachen Nationalspieler gewesen sein. Beim 2:2 in Bremen war er schon am ersten Treffer von Quaison beteiligt, als er einen langen Ball aus dem Mittelfeld nach vorne schlug. Dann liess er sich schliesslich die Chance selbst nicht entgehen und traf kurz vor Ende des Spiels per Volley zum Ausgleich.

Marwin Hitz (FC Augsburg): Trotz drei Gegentore verrichtete der Goalie gegen Freiburg (3:3) einen mehr als ordentlichen Job. Nach einer halben Stunde bekam er gerade noch so die Fäuste nach oben, wenige Minuten später klärte er im Duell mit Ravet. An den Gegentoren war die Augsburger Nummer eins machtlos. Vincent Sierro sass beim SCF zwar auf der Bank, kam aber nicht ins Spiel.

Granit Xhaka (FC Arsenal): Es war nicht sein bestes Spiel gegen Newcastle, das die Gunners am Ende mit 1:0 für sich entschieden. Über die gesamte Spieldauer fiel der Schweizer Internationale vor allen Dingen durch seine harte Spielweise auf, die schliesslich kurz vor Ende der Partie mit der Gelben Karte entlohnt wurde.

Florent Hadergjonaj (Huddersfield Town): Was für ein Tag für den Schlachtenummler! Er und sein Team gewannen mit 4:1 in Watford und festigten dadurch den elften Tabellenplatz. Über seine rechte Seite kam recht wenig Bewegung, so dass er einen ruhigen Nachmittag erlebte.

  aoe       16 Dezember, 2017 18:49
CLOSE