4-4-2
Erste Niederlage
News

Schweizer Nati verliert zum Abschluss der EM-Quali in Rumänien

Zum Abschluss der EM-Quali kassiert die Schweizer Nati in Rumänien die erste Niederlage und klassiert sich damit definitiv auf dem zweiten Gruppenrang.

Der Trend der vergangenen Spiele setzt sich auch in Bukarest fort: Einmal mehr beginnt das Team von Murat Yakin durchaus passabel, baut dann allerdings ab. Unmittelbar nach dem Pausenpfiff fällt das einzige Tor des Spiels. Zwar kommt die leicht umgebaute Schweizer Mannschaft in der Folge zu einigen Chancen, bleibt aber im Abschluss glücklos und kann insgesamt auch zu wenig Druck entwickeln.

So ist die Niederlage logisch. Der Zustand des Schweizer Teams ist bedenklich, von Vorfreude auf die EM kann keine Rede sein. In der Endabrechnung beträgt der Rückstand auf Gruppensieger Rumänien in einer insgesamt schwach besetzten Gruppe fünf Punkte. Jenes Rumänien, das man im Heimspiel bis auf die letzte Viertelstunde total dominiert hatte und 2:0 anführte. Die Osteuropäer glichen damals aber noch aus. Es war der Beginn einer Negativspirale, die sich seither für die Schweiz stetig weiterdrehte. Aus zehn Spielen resultierten in der EM-Qualikampagne nur vier Siege.

Somit steht auch fest, dass die Nati bei der EM-Auslosung am 2. Dezember im vierten Lostopf zu finden sein wird. Ein hartes Los ist somit quasi garantiert.

  psc       21 November, 2023 22:40
CLOSE
.