• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Laporta hat gehofft News

Lionel Messi sollte gratis für den FC Barcelona spielen

Barça-Präsident Joan Laporta hat in diesem Sommer bis zuletzt gehofft, dass Lionel Messi an Bord bleibt. Der Argentinier sollte sogar gratis für die Katalanen spielen.

Darauf spekulierte der Boss der Katalanen zumindest, wie er im Gespräch mit dem Radiosender “RAC1” verlauten lässt. “In allerletzter Minute hatte ich Hoffnung, dass Messi sagt, er spielt umsonst für uns. Das hätte mir gefallen und das hätte mich überzeugt. Ich glaube auch, die Liga hätte es akzeptiert. Allerdings kann man das von einem Spieler seines Kalibers auch nicht wirklich verlangen”, so Laporta.

Barça musste die Gehaltskosten aufgrund der enormen Umsatzeinbrüche massiv kürzen. Letztlich war das auch der Grund für den Messi-Abschied. Gratis wollte dieser für seinen Stammklub dann doch nicht auflaufen. Es folgte ein ablösefreier Wechsel zu Paris St. Germain. Dort zählt der 34-jährige Superstar zu den Spitzenverdienern.

Ganz so aus heiterem Himmel kam der Transfer für Laporta dann doch nicht: “Alles deutet darauf hin, dass er zu dem Zeitpunkt schon das Angebot von PSG hatte. Jeder wusste es. (…) Wir wussten von Messi, dass es eine sehr gute Offerte gab.” Der Barça-Boss ist dem Zauberfloh aber keineswegs böse: “Ich bin Messi nicht böse, ich mag ihn. Ich weiss, dass es sein grosser Wunsch war, zu bleiben. Gleichzeitig stand er aber auch unter enormem Druck.”

  psc       8 Oktober, 2021 11:50
CLOSE