4-4-2
Er sei sehr glücklich in Paris News

Atléti und Inter wollen Motta

Thiago Motta (33) wechselte 2012 von Inter Mailand zu Paris St. Germain, davor spielte er von 2007 bis 2008 bei Atlético Madrid. Der Italiener hat bei seinen ehemaligen Arbeitgebern offenbar solch gute Arbeitszeugnisse hinterlassen, dass diese ihn am liebsten zurück haben möchte, bestätigt der Vater von Mottas Berater gegenüber «TMW Radio».

So sagt der Anwalt Dario Canovi: «Alessandro (so der Name des Beraters, d. Red) hatte mehrere Anfragen für ihn, im speziellen von Atlético Madrid. Mancini (Roberto Mancini, Trainer Inter Mailand, d. Red.) wollte ihn auch bei Inter haben, aber er ist sehr glücklich in Paris.»

Ein Wechsel werde wohl weder von Vereinsseite, noch von Motta selber angestrebt. Stattdessen würden beide Parteien noch mehrere Saisons gemeinsam planen, so mutmasst Canovi.

Im vergangenen Sommer klang Motta noch anders, damals liess er verlauten, dass er Paris auf jeden Fall verlassen wird, doch dazu kam es nicht. Stattdessen verlängerte er kurz nach dieser Aussage seinen Vertrag bis 2017.

  dsi       6 Mai, 2016 10:25
CLOSE