4-4-2
Ehemaliger Nati-Goalie News

Kampf um Benaglio: “Denken nicht über Veränderung nach”

Die Zukunft von Diego Benaglio beim VfL Wolfsburg ist noch nicht zur Gänze geklärt. Von Vereinsseite her gibt es jedoch klare Vorstellungen.

Nicht nur für den VfL Wolfsburg geht eine Katastrophen-Saison zu Ende, sondern auch für den Schweizer Torhüter Diego Benaglio. Unter Trainer Dieter Hecking wurde er auf die Bank versetzt, von dessen Nachfolger Valérien Ismaël wieder auf das Spielfeld beordert, um im Anschluss von Andries Jonker wieder auf die Ersatzbank zurückzukehren.

Eigentlich wollte Benaglio in diesem Sommer sein Zehnjähriges in Wolfsburg feiern. Eigentlich. Mit seiner derzeitigen Situation bei den Niedersachsen ist er freilich nicht zufrieden. Gerüchte um einen möglichen Abgang machten die Runde – der FC Basel soll daran interessiert sein, den gebürtigen Zürcher wieder in die Super League zu holen.

Nun könnte es aber ganz anders kommen. Sportvorstand Olaf Rebbe sagte gegenüber dem “Sportbuzzer”: „Wir sind in einem engen Austausch mit Diego. Wie er sich in seiner Rolle als Nummer 2 verhalten hat, war beispiellos. Diego hat bei uns einen Vertrag bis 2019. Wir denken nicht über eine Veränderung nach. Wir beschäftigen uns nicht mit einem Vereinswechsel.” Folgt nun also die Kehrtwende?

  aoe       9 Juni, 2017 20:29
CLOSE