4-4-2
FC Basel News

Sporting baggert an Widmer

Sporting Lissabon ist auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger eigentlich bereits fündig geworden. Da sich das Werben um Wunschkandidat Valentin Rosier aber ziemlich schwierig gestaltet, schauen sich die Portugiesen nach einem alternativen Plan B um. Der lautet offenbar Silvan Widmer.

Obwohl Valentin Rosier den Grossteil der Saison wegen einer schweren Fussverletzung nicht zur Verfügung stand, weckt der Aussenverteidiger des FCO Dijon zahlreiche Interessenten. Neben dem SC Freiburg fährt auch Sporting Lissabon die Fühler nach dem 22 Jahre alten Franzosen aus.

Ein möglicher Transfer ist aber laut der portugiesischen Sportzeitung “Record” ins Stocken geraten, weshalb sich das Lissaboner Management nach Alternativen umschaut. Plan B der Verantwortlichen soll Silvan Widmer sein. Der rechte Verteidiger war in der Vorsaison Stammspieler des FC Basel und spulte insgesamt 41 Pflichtspiele ab.

Lücke schnellstmöglich schliessen

Sportings Cheftrainer Marcel Keizer möchte die Lücke hinten rechts so schnell wie möglich geschlossen haben und einen Neuzugang präsentieren. Der Vorsaison-Dritte startet am 27. Juni in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Dem Bericht zufolge ist Sporing bereit dazu, fünf Millionen Euro für Widmer zu bieten.

Lockrufe entsenden könnte unter anderem Captain Bruno Fernandes, mit dem Widmer zusammen bei Udinese Calcio kickte. Der 26-Jährige kam erst im vorigen Sommer für 4,5 Millionen Euro ans Rheinknie und unterschrieb dort einen Vertrag bis 2022. Die Basler halten aufgrund der vertraglichen Bedingungen somit vorerst die Zügel in der Hand.

  aoe       6 Juni, 2019 14:31
CLOSE