4-4-2
Trainer FC Luzern News

Weiler über Zukunft: “Kann nicht zu weit in die Zukunft schauen”

Seit Saisonbeginn nimmt Rene Weiler auf dem Trainerstuhl des FC Luzern Platz. Grundsätzlich fühlt er sich beim Erstligisten wohl – eine garantierte Zusage, seinen Vertrag zu erfüllen, gibt er jedoch nicht.

Mit dem FC Luzern steht der neue Trainer Rene Weiler in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen. 25 Punkte nach 18 Spielen sind für den FCL eine zufriedenstellende Bilanz – auch wenn in einigen Bereichen noch Luft nach oben ist.

Im Sommer unterzeichnete Weiler einen bis 2021 datierten Dreijahresvertrag an der Horwerstrasse. “Die Absicht ist klar, den Vertrag zu erfüllen, aber in diesem Business kann man nicht zu weit in die Zukunft schauen”, erklärt der Übungsleiter im Gespräch mit der “Luzerner Zeitung”.

Fortschritt und die Entwicklung entscheidend

Niemand könne voraussagen, was in zwei Jahren sei. Der Fortschritt und die Entwicklung, die ein Trainer zusammen mit dem Team erreichen kann, seien entscheidend, fügt Weiler an. “Wichtig ist zudem, dass bei der Zusammenarbeit ein gutes Einvernehmen herrscht, dies spüre ich hier.”

Der Entscheid zugunsten des FC Luzern fiel unter anderem wegen der näheren Anfahrt zur Familie, die in Zürich lebt.. “Meine Familie und ich sind sehr glücklich, den Entscheid, nach Luzern zu wechseln, im Sommer getroffen zu haben”, so Weiler.

  aoe       16 Januar, 2019 17:12
CLOSE