• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Klares Ziel News

Weder YB noch FCB: Luzern-Coach Fabio Celestini will ins Ausland

Luzerns Trainer Fabio Celestini gibt in einem Interview detailliert Auskunft über seine Zukunftspläne.

Im Gespräch mit “Le Matin Dimanche” hält der 46-Jährige fest, dass er auf ein (baldiges) Engagement im Ausland spekuliert. “Mein Wunsch ist es, im Ausland zu trainieren. Ich bin bereit für diese Herausforderung”, sagt Celestini, der beim FCL noch bis 2023 unter Vertrag steht. Er ergänzt: “Es heisst immer, man müsse in der Schweiz etwas gewinnen, um den Schritt ins Ausland machen zu können. Das habe ich.” Im Frühjahr gewann er mit dem FCL den Cup.

Allfällige Wechsel zu den Super League-Topklubs YB oder den FC Basel werde es für ihn hingegen nicht geben, führt Celestini aus: “Ich werde den Posten bei Basel oder YB nie bekommen.” Auf die Nachfrage, woher er dies wisse, sagt der Fussballlehrer lediglich: “Weil ich es weiss.”

Vorerst fokussiert sich der Ex-Nationalspieler auf seine Aufgabe in Luzern. Am Sonntag resultierte für die Innerschweizer gegen Lausanne-Sport ein 1:1-Unentschieden. Am kommenden Samstag empfangen sie den FC Sion.

  psc       1 November, 2021 16:09
CLOSE