4-4-2
Neuzugang News

Mario Balotelli überrascht auf PK: «Von Sion hab ich schon als Bub gehört»

Mit der Verpflichtung von Mario Balotelli ist dem FC Sion ein veritabler Transfercoup gelungen. Am Donnerstag äussert sich der italienische Stürmer auf einer Pressekonferenz erstmals als Profi der Walliser.

Der prominente Neuzugang steht den Journalisten Rede und Antwort. Balotelli zeigt sich mit einem Fischerhut und gut gelaunt. Dabei gibt er zu, dass er physisch derzeit nicht ganz bei 100 Prozent ist. Dies wolle er aber so rasch wie möglich ändern. Für einen Teileinsatz könnte es am Samstag beim Heimspiel gegen den FC Basel reichen.

Der FC Sion war für den Torjäger nicht unbekannt. Von der Stadt hat er sogar schon als Bub gehört, führt er aus. Den ersten Kontakt mit dem FC Sion gab es dann am 19. Juni. Danach dauerte es noch mehr als zwei Monate, ehe der Transfer perfekt wurde. Christian Constantin und dessen Sohn Barthélémy konnten Balotelli aber von Beginn weg überzeugen: «Barth und CC haben viel mit mir gesprochen und mich überzeugt. Sion liegt nahe an meiner Heimat. Und die Schweiz ist wunderschön. Ich war nach der ersten Begegnung schon ziemlich sicher, dass ich hierhin komme.»

Die Ziele des 36-fachen Nationalspielers sind klar: «Ich will etwas gewinnen. Es ist eine lange Zeit her, dass ich keinen Titel mehr gewonnen habe.» Die Super League kennt Balotelli noch nicht sehr gut, wie er zugibt. Er kenne ein paar Spieler und Trainer, aber sonst nicht viel. Eine Verbindung zur Schweiz gibt es aber auch im privaten Bereich: «Mein Sohn lebt in Zürich, er lernt Deutsch.» Er selber beherrsche die Sprache indes noch nicht.

Nun will Balotelli erst einmal auf dem Fussballplatz Gas geben und Sion sportlich weiterbringen. Am Donnerstag trainierte er schon ein erstes Mal mit seinen neuen Kollegen.

  psc       1 September, 2022 15:41
CLOSE