4-4-2
"Kündigung ohne triftigen Grund" News

Modeste darf vielleicht nicht für Köln spielen

Der 1. FC Köln kann vielleicht doch nicht auf die Dienste von Anthony Modeste zählen.

Der ablösefreie Wechsel des französischen Torjägers zum Effzeh ist möglicherweise nicht gültig. Die FIFA hat nämlich laut einem Bericht des “Kölner Express” vor einigen Tagen entschieden, dass die Kündigung des 30-Jährigen bei seinem chinesischen Ex-Klubs Tianjin Quanjian “ohne triftigen Grund” erfolgte.

Ein Sprecher der FIFA wird im Blatt wie folgt zitiert: “Dem Beschluss zufolge muss Tianjin Quanjian FC dem Spieler eine ausstehende Vergütung zahlen. Es wurde jedoch festgestellt, dass dieser das Arbeitsverhältnis mit Tianjin Quanjian FC ohne triftigen Grund gekündigt hat.”

Die Juristen der Kölner werden aus dem Urteil nicht so richtig schlau, da es aus ihrer Sicht widersprüchlich sei. Der Verein wartet jetzt erst einmal die Urteilsbegründung ab.

  psc       11 Dezember, 2018 14:28
CLOSE