4-4-2
Nach Ausbootung aus DFB-Team News

Kimmich verteidigt Bayern-Kollegen

Bayern-Verteidiger Joshua Kimmich äusserte sich nach dem Kantersieg über Wolfsburg, über die Ausbootung seiner drei Kollegen aus dem DFB-Team. Er ist dabei der Nächste, der dem Trio zur Seite steht.

Es war für Viele eine Überraschung – Joachim Löw hat dem Bayern-Trio um Mats Hummels, Jérôme Boateng und Thomas Müller unter der Woche die Ausbootung aus der deutschen Nationalmannschaft mitgeteilt.

Für die Art und Weise, wie dies erfolgt ist, erhielt der Bundestrainer nicht nur Gegenwind vom abgesägten Trio, auch Kollegen und Fans stärkten den drei langjährigen Nationalspielern den Rücken.

So auch Bayern-Verteidiger Joshua Kimmich, der sich nach dem 6:0-Erfolg über den VfL Wolfsburg zur Causa äusserte: “Aus Spielersicht war die Art und Weise nicht okay, deshalb verstehe ich, dass die Jungs enttäuscht sind. Vor allem, wenn man bedenkt, dass sie erst 29 und 30 Jahre alt sind. Thomas hat zum Beispiel 100 Länderspiele gemacht. Da hat man einen anderen Abgang verdient. Im Fussball wird häufig über alt und jung gesprochen – ich bin der Meinung, dass keiner der Jungs zu alt ist, um noch in der Nationalmannschaft zu spielen.”

“So etwas schüttelt man nicht so einfach ab. Ich bin selbst Nationalspieler und weiß, wie besonders es ist, für Deutschland zu spielen”, beschreibt der 24-Jährige die schwierige Situation seiner Kollegen abschliessend.

  adk       10 März, 2019 10:20
CLOSE