4-4-2
4-4-2.ch exklusiv News

Spektakulärer Wechsel: Qendrim Hajrullahu macht den Abflug nach Dubai

Qendrim Hajrullahu hat ein Flugticket gebucht, das sein Leben verändern wird. In dieser Woche macht sich der Schweizer Viertligaspieler auf den Weg nach Dubai, um dort einen Vertrag bei einem Klub aus der UAE Pro League zu unterschreiben.

Cristiano Ronaldo hat es mit seinem Wechsel in die Wüste vorgemacht. Qendrim Hajrullahu könnte schon in dieser Woche nachziehen. Seine Veränderung wird zwar medial nicht die grosse Aufmerksamkeit wie Ronaldos Entscheid bekommen. Erstaunlich ist sie aber allemal.

Nach 4-4-2.ch-Informationen signalisiert der Al-Wasl Sports Club starkes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Hajrullahu. Die Entscheidungsträger des Tabellensechsten der UAE Pro League sind fasziniert von den fussballerischen Fähigkeiten des 20-Jährigen.

Hajrullahu ist ein Tempodribbler, seine schnellen Bewegungen begeistern den in Dubai ansässigen Klub. Hajrullahu entspricht mit seinen flinken Handlungen und seinen sehenswerten Dribblings in Eins-gegen-Eins-Situationen genau dem Typ Spieler, an dem sie in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr schnell ihr Herz verlieren.

FC Köniz erteilt Qendrim Hajrullahu die Freigabe

Hajrullahus momentaner Klub, der Schweizer Viertligist FC Köniz, hat dem gebürtigen Berner bereits die Freigabe für einen Wechsel erteilt. Hajrullahu macht sich gemeinsamen mit seinem Beraterteam von der Agentur PROFUNDO Sports Management in den kommenden Tagen auf nach Dubai, um dort das Vereinsumfeld zu erkunden. Im Zuge dessen bietet ihm Al-Wasl die Möglichkeit, mit der ersten Mannschaft zu trainieren.

Die wird übrigens von Juan Antonio Pizzi trainiert, der schon als Nati-Trainer von Saudi-Arabien und Chile tätig war sowie auf Vereinsebene unter anderem den FC Valencia coachte. Sollte sich Hajrullahu einen Wechsel vorstellen können, werden die bereits besprochenen Details zu Papier gebracht. Es winkt zunächst ein Vertrag über zweieinhalb Jahre mit einem gestaffelten Grundgehalt von 150.000 Euro.

  aoe       17 Januar, 2023 11:34
CLOSE