• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Spekulationen um Mega-Transfers News

Haaland und Mbappé? Das sagen Barças Präsidentschaftskandidaten

Erling Haaland von Borussia Dortmund und Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain sind zwei verlockende Spieler. Ob diese trotz der Finanzprobleme auch für den neuen Präsidenten des FC Barcelona infrage kämen?

Der FC Barcelona schleppt einen Schuldenberg von knapp einer Milliarden Euro mit sich rum. Und dennoch sprechen mit Joan Laporta, Toni Freixa und Victor Font drei Präsidentschaftskandidaten der Katalanen ganz offen über mögliche Transfers von Erling Haaland und Kylian Mbappé.

“Natürlich ist es möglich, diese Spieler zu verpflichten, die besten Spieler sind immer bei Barça. Es gilt jedoch erstmal zu schauen, was wir aus der eigenen Jugend hervorbringen können”, sagte Freixa am Dienstag im Rahmen des Wahlkampfes. Laut ihm sei der FC Barcelona bereit, Transfers zu tätigen, es müsse jedoch auf der Gegenseite weiter das Gehaltsbudget gekürzt werden.

Laporta meinte unterdessen: “Unser Vereinsmodell ist so gestaltet, dass die Wirtschafts- und Sportpolitik Hand in Hand geht. Wenn wir am Ende der Saison die Notwendigkeit haben, uns zu verstärken, sind wir vorbereitet.” Während Font zurückhaltender erklärte: “Wir müssen die wirtschaftliche Situation des Vereins berücksichtigen. Wir können derzeit keine Versprechungen machen. Wir müssen eine ernste wirtschaftliche Situation lösen und wettbewerbsfähig sein.”

Haaland ist an Borussia Dortmund indes noch bis 2024 gebunden, Mbappé an Paris Saint-Germain bis 2022.

  adk       2 März, 2021 10:14
CLOSE