4-4-2
Ungewöhnliche Vereinbarung News

Job-Sperre für Hasenhüttl

Der ehemalige RB-Trainer Ralf Hasenhüttl darf Berichten zu folge keinen Top-Klub übernehmen. Leipzig sprach nach der Trennung eine Job-Sperre aus.

Damit der Österreicher nicht sofort bei einem Konkurrenten anheuern kann, sicherten sich die Sachsen eine viermonatige Schutzsperre zu. Sollte sich der 50-Jährige dennoch für ein Engagement im Sommer entscheiden, müsste der neue Arbeitgeber eine Ablösesumme berappen.

  soe       20 Mai, 2018 08:44
CLOSE