• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Darunter der Sicherheitschef News

3 Festnahmen nach Sexismus-Skandal beim FC Schaffhausen

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, hat sie im Zuge der Ermittlungen nach den Vorfällen beim Spiel zwischen Winterthur und Schaffhausen am vergangenen Wochenende drei Festnahmen getätigt.

Supporter der Gäste aus Schaffhausen hielten ein frauenfeindliches und zu Gewalt aufrufendes Transparent in die Höhe. Nun hat die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Schaffhausen und der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland am Freitagmorgen drei mutmassliche Täter an ihren Wohnorten in den Kantonen Thurgau und Schaffhausen verhaftet und entsprechende Hausdurchsuchungen durchgeführt. Die drei Männer im Alter zwischen 25 und 37 Jahren sind Schweizer Staatsbürger.

Alle Festgenommenen werden nun unter der Verfahrensleitung der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland delegiert polizeilich zur Sache befragt. Ob die Haft über den heutigen Tag hinaus aufrechterhalten wird, wird die Staatsanwaltschaft noch entscheiden. Das Verfahren wird aber auch nach einer allfälligen Entlassung der verhafteten Personen durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland weitergeführt.

Wie die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft auf Anfrage der “NZZ” bestätigt, handelt es sich bei einem der Festgenommenen um den Sicherheitschef des FC Schaffhausen.

Die Swiss Football League konnte drei Urheber der Aktion bereits identifizieren und belegte sie jeweils mit zweijährigen schweizweiten Stadionsperren. Ob es sich bei den Personen um dieselben handelt, die nun festgenommen wurden, ist nicht bekannt.

  psc       31 Mai, 2019 14:36
CLOSE