• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Leere Versprechungen News

Goran Djuricin über Entlassung bei GC schockiert

Goran Djuricin äussert sich erstmals zu seiner plötzlichen Entlassung bei den Grasshoppers nach dem Besitzerwechsel. Für den Österreicher kam sie sehr überraschend.

Wie der 45-Jährige im “Blick” ausführt, sei ihm bei der Übernahme durch die chinesischen Besitzer und der Anstellung von Geschäftsführer Jimmy Berisha und Sportchef Bernard Schuiteman zunächst eigentlich versichert worden, dass er nicht zur Disposition stünde. “Diese Entlassung nagt schon sehr. Ich hatte einen tollen Draht zu den Spielern. Es hat einfach gepasst. Das haben mir auch die Spieler zu verstehen gegeben. Ich bin sicher: Wir waren zusammen auf einem guten Weg”, sagt Djuricin im Gespräch.

Er führt aus: “Ich war schon sehr enttäuscht. Nochmals: Sowohl Berisha wie auch der neue Sportchef Bernard Schuiteman haben mir noch wenige Tage zuvor zugesichert, dass ich die Saison bestimmt beenden werde. Sie haben sogar noch meinen ehemaligen Assistenten kontaktiert, damit er mich bis Saisonende unterstützt.”

Letztlich kam es anders. Die Hoppers entschieden sich doch für einen Führungswechsel und entliessen Djuricin. Der Ex-Coach war derart wütend, dass er Berisha und Schuiteman beim “Abschiedsgespräch” regelrecht zusammenstauchte: “Das konnte ich mir in diesem Moment so unehrlich einfach nicht gefallen lassen. Ich war derart enttäuscht, weil ich verarscht worden bin. Auch stimmt, dass ich nicht das beste Benehmen an den Tag gelegt habe. Ich habe den Herren Berisha und Schuiteman ins Gesicht gesagt, was ich von ihnen halte. Das war alles andere als die feine englische Art von mir, ich weiss. Aber ich lasse mir so was einfach nicht gefallen, ich bin ein ehrlicher, direkter Mensch. Es war die Wahrheit und sie musste einfach raus.”

Mittlerweile ist Djuricin nach eigenen Angaben wieder “heruntergekommen”. Berisha und Schuiteman empfiehlt er “in Zukunft ehrlicher und professioneller kommunizieren.” Den Spielern, mit denen er stets einen sehr guten Kontakt pflegte, und den GC-Fans wünscht er trotz der turbulenten Geschehnisse viel Erfolg.

  psc       2 Juni, 2020 10:04
CLOSE