• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Respektlose Fragen News

Steven Gerrard & Brendan Rodgers nerven sich über Gerüchte mit anderen Klubs

Steven Gerrard und Brendan Rodgers gelten als künftige Trainer von Liverpool bzw. Manchester United. Beide nerven sich derzeit aber tierisch darüber, dass sie von Reportern auf diese Spekulationen angesprochen werden.

An Pressekonferenzen mussten beide Stellung nehmen. Gerrard obwohl er gerade erst in der letzten Woche für knapp vier Jahre als neuer Trainer bei Aston Villa unterschrieben hat. Dass schon jetzt über eine Rückkehr zu seinem Stammklub Liverpool, möglicherweise als Nachfolger von Jürgen Klopp, spekuliert wird, tangiert ihn nicht. “Ich denke nicht, dass es in dieser Pressekonferenz um einen anderen Klub als Aston Villa gehen sollte. Ich bin voll auf dieses Projekt fokussiert und kann das den Fans versprechen. Es ist eine Ehre für mich, hier zu sein”, stellt er klar.

Rodgers seinerseits gilt als einer der Topfavoriten für die mögliche Nachfolge von Ole Gunnar Solskjaer bei Manchester United. Der Norweger steht bekanntlich unter Druck. Bisher erhält er aber Rückendeckung von der Klubleitung. Dass ihn ein Reporter nun doch zu den Gerüchten ausfragt, nervt Rodgers: “Erstens finde ich es wirklich respektlos, dass Sie diese Frage stellen. Solange es einen guten Trainer gibt, der beim Klub arbeitet. Und zweitens kann ich das nicht wirklich kommentieren, weil es nicht real ist.” Er sei bei Leicester City und voll fokussiert auf seine aktuelle Aufgabe. Zurzeit interessiere ihn nur sein nächster Gegner Chelsea. “Es ist frustrierend für Fans und auch für meine Spieler. Wenn jemand so etwas liest, kann das durchaus stabilisierend sein”, meint er weiter. Es sei nun mal Teil des Geschäfts, räumt er ein. Er lege seinen Fokus aber nicht darauf.

  psc       18 November, 2021 15:49
CLOSE