4-4-2
Verbaler Aussetzer News

Homophobe Äusserungen: Der FC Luzern entschuldigt sich für Marius Müller

Der FC Luzern entschuldigt sich für beleidigende und homophobe Äusserungen seines Torhüters Marius Müller.

Dieser hat nach der 1:4-Pleite der Innerschweizer beim FC St. Gallen am Sonntag von «schwulem Weggedrehe» gesprochen. Dafür entschuldigt sich der FC Luzern: «Diese Aussage entspricht weder den gelebten Werten des Klubs noch seiner Fans. Der FC Luzern bekennt sich ganz klar zu einer offenen und diversen Gesellschaft und wird dies innerhalb der Mannschaft auch nochmals klar thematisieren», schreibt der Verein in einem Statement.

https://twitter.com/FCL_1901/status/1559087511552548864

  psc       15 August, 2022 10:25
CLOSE