4-4-2
Super League News

FC Thun ist fairster Klub

Der FC Thun war in der geendeten Saison erneut die fairste Mannschaft der Super League – und erhält neben einer Auszeichnung auch ein Preisgeld.

Zum zweiten Mal in Serie sichert sich der FC Thun die “Fair Play Trophy” der Super League. In der abgelaufenen Saison kassierte der Klub aus dem Berner Oberland gerade mal 74 Gelbe Karten und 1 Gelb-Rote Karte. Eine direkte Rote Karte gab es nicht.

Insgesamt neunmal seit Gründung der Swiss Football League im Jahr 2003 sicherte sich der FC Thun diese Spezial-Auszeichnung, die mit einer Siegprämie in Höhe von 50.000 Franken vergütet wird. Zweiter wurde Kantonsrivale BSC Young Boys (30.000 Franken) vor dem FC St. Gallen (20.000 Franken).

Auch in der Challenge League wurde jene Auszeichnung verliehen. In der zweitklassigen Schweizer Liga wird Aufsteiger Servette FC prämiert.

https://twitter.com/fcthun_official/status/1136180989422645253

  aoe       5 Juni, 2019 11:38
CLOSE