4-4-2
Video aufgetaucht News

Verschwörungstheorie: War Ronaldos Kopfball nicht drin?

Seit Donnerstag kursiert ein Video, das zeigen soll, dass Ronaldos Kopfball zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen Atlético in der Champions League nicht hinter der Linie war.

Schiedsrichter Björn Kuipers vertraute beim Treffer auf die Torlinientechnik, die ihm ein Signal gab und einen Treffer anzeigte. Doch war das gar nicht richtig?

In den sozialen Medien wird eifrig diskutiert. Drei Argumente sollen einen “Fehler” der Torlinientechnik entlarven:

  • Die Torlinie soll im offiziellen Video schmaler angezeigt werden als sie ist
  • Der Ball soll um 12,4 Prozent kleiner sein als er ist
  • Die Hand von Atlético-Goalie Jan Oblak wird angeblich zum Ball dazu gerechnet.

Das vermeintliche “Beweis-Video”:

Bislang hat sich weder Atlético noch die FIFA zum Fall geäussert.

  psc       15 März, 2019 11:19
CLOSE