• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Bürki wieder mit Patzer, Drmic trifft

Am heutigen Samstagnachmittag waren wieder einige Schweizer Legionäre unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht der Leistungen.

Steven Zuber (TSG Hoffenheim): Die Formkurve des Schweizers zeigte in den vergangenen Wochen stets nach oben. So durfte er gegen den BVB (3:1) zum dritten Mal in Folge in der Startelf Platz nehmen. Hatte eine gute Chance, schoss aber Sahin an (53.).

Roman Bürki (Borussia Dortmund): Was für ein Nachmittag für den BVB-Goalie! Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit mit dem Riesenbock, als ihm eine Ballannahme bei einem Rückpass misslang – spielte anschlissend den Ball genau in die Füsse von Kramaric, der keine Mühe hatte.

Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt): Auf Schalke (0:1) war für den Legionär schon zur Pause Schluss. Hatte Glück, dass er nach einem Foul an Burgstaller keine Gelbe Karte bekam. Ansonsten unauffällige Leistung.

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach): Verlor mit seinen Teamkollegen zwar mit 1:2 beim HSV. Der Goalie machte aber wieder mal eine starke Partie. Unter anderem klärte er stark gegen Ito (48.) und Steinmann (55.).

Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach): Spielte wieder auf seiner rechten Position in der Viererkette. Auffälliges war von ihm aber nicht zu sehen. Trotz alledem kann er mit seiner Saison vollauf zufrieden sein. Elvedi ist einer der Shootingstars der Saison.

Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach): Nachdem der defensive Abräumer im letzten Spiel aufgrund einer Gelbsperre fehlte, war er in Hamburg wieder in der Anfangself vorzufinden. Zakaria war es, der mit einem klaren Handspiel den Penalty zum 1:0 für den HSV verursachte. Eine halbe Stunde vor dem Schlusspfiff war Schluss für ihn.

Josip Drmic (Borussia Mönchengladbach): Chapeau! Wie sich der Angreifer nach seiner erneut schweren Knieverletzung zurückkämpfte, ist schon aller Ehren wert. Drmic erzielte seinen vierten Saisontreffer und traf somit zum zweiten Mal in Folge. Das wird ihm sicherlich einen Extraschub für die WM verpassen.

Fabian Lustenberger (Hertha BSC): Zum Abschluss der Saison setzte es noch mal eine deftige Schmach für den Schlachtenbummler. Das Heimspiel gegen Leipzig ging mit 2:6 verloren. Lustenberger spielte wieder auf seiner angestammten Position im defensiven Mittelfeld, setzte dort aber nur wenig Akzente. Kurz nach Wiederanpfiff sah er seine dritte Gelbe Karte in dieser Saison.

Renato Steffen (VfL Wolfsburg): Drittes Startelf-Spiel in Folge für den ehemaligen Basler – und was für ein wichtiges! Im Abstiegskampf siegten die Wolfsburger mit 4:1 gegen Köln und sicherten sich somit den Relegationsplatz. Auf der rechten Aussenbahn war Steffen stets bemüht, konnte auch ein ums andere Mal für Gefahr sorgen. Eine Stunde war gespielt, als er sich den Gelben Karton abholte.

João Oliveira (Lechia Gdansk): Setzte seinen Aufwärtstrend an diesem Wochenende fort. Beim 1:1 gegen Pogon Stettin lieferte der Flügelstürmer die Vorlage zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung seiner Farben. In den Meisterschafts-Playoffs belegt Danzig den fünften Platz.

  aoe       12 Mai, 2018 18:07
CLOSE