• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Neuer Trainer gesucht News

Rose-Nachfolge bei Gladbach: Auch ein Schweizer im Rennen

Borussia Mönchengladbach muss sich auf Trainersuche begeben. Seit Montag ist der Abgang von Marco Rose zum Saisonende offiziell. Für seine Nachfolge kommt auch ein Schweizer Coach infrage.

Der Name von YB-Trainer Gerardo Seoane dürfte auf der Shortlist von Gladbach-Manager Max Eberl vermerkt sein. Bereits vor der Verpflichtung von Marco Rose im Sommer 2019 wurde der Schweizer Coach zumindest medial ins Spiel gebracht. Seither hat sich der 42-Jährige in Bern weiter etabliert und auch international mit seinem Team schon einige Duftmarken setzen können. In dieser Woche steht er beim Europa League-Duell der Young Boys gegen Bayer Leverkusen im Schaufenster. Er selbst befasst sich derzeit nicht mit einem möglichen Wechsel im Sommer und fokussiert sich voll auf die Aufgaben in der Schweiz. Sein Vertrag bei YB läuft bis 2023.

In deutschen Medien werden auch die Namen Florian Kohfeldt (Werder Bremen), Adi Hütter (Eintracht Frankfurt), Erik ten Hag (Ajax) und Jesse Marsch (Red Bull Salzburg) genannt. Letzter bringt sich sogar schon für einen Bundesliga-Job in Stellung. “Ich finde die Bundesliga eine super Liga. Ich mag das Niveau, die Stadien, die Fussball-Kultur. Mein Jahr als Co-Trainer in Leipzig war grossartig”, sagt der Amerikaner gegenüber “Sportbuzzer”. Zu den Gerüchten um seine Person führt er aus: “Es ist immer ein Kompliment, wenn ich meinen Namen im Zusammenhang mit einem Trainer-Posten in Deutschland lese. Das hätte ich nie in meinem Leben gedacht. Deshalb sehe ich die Bundesliga als eine überragende Chance für mich.”

  psc       15 Februar, 2021 20:03
CLOSE