• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
In Manchester News

Sommer und Elvedi verlieren

Im zweiten Anlauf fand das Spiel von Manchster City gegen Borussia Mönchengladbach endlich statt – mit keinem guten Ende für den Bundesligisten.

Gleich zur Pause führte die von Cheftrainer Pep Guardiola hervorragend eingestellten Citiziens mit 2:0. Nach neun Minuten konnte Aguero eine Hereingabe von Kolarov verwerten, als er am langen Pfosten einen Schritt schneller als Christensen war. Die Gastgeber drückten weiter auf’s Gaspedal und konnten wiederum durch Aguero, der einen Penalty sicher verwandelte, zum 2:0-Pausenstand erhöhen.

Auch in der zweiten Hälfte hatten die Engländer ganz klar die Oberhand. Mönchengladbach konnte sich so gut wie keine Chancen herausspielen und agierte äusserst harmlos. So konnte Aguero sein Torekonto weiter ausbauen (77.) und Iheanacho nach Vorlage von Sané, der zuvor mit De Bruyne im Doppel spielte zum 4:0 in der Nachspielzeit einnetzen.

Die Leistungen der beiden Schweizer Legionäre:

Yann Sommer: Beim Penalty liess Aguero dem Nati-Goalie keine Chance. Ansonsten einer der besten Gladbacher. Packte des Öfteren sicher zu und hielt die Fohlen zwei, dreimal im Spiel. Insgesamt eine gute Leistung, auch wenn er vier Gegentore hinnehmen musste.

Nico Elvedi: Der ehemalige Zürcher war in der Dreierkette von Cheftrainer André Schubert noch der beste Akteur. Er versuchte sich oft in die Offensive einzuschalten, die aber gegen City absolut nichts bewegen konnte. Insgesamt eine ordentliche Leistung des Youngsters.

  aoe       14 September, 2016 22:40
CLOSE