4-4-2
"Das Fass echt aufmachen?" News

Jürgen Klopp nimmt Trent Alexander-Arnold leidenschaftlich in Schutz

Trent Alexander-Arnold ist vorzeitig aus dem Kader der englischen Nationalmannschaft gestrichen worden, was die kritische Berichterstattung über den Verteidiger des FC Liverpool verschärfte. Jürgen Klopp reagiert auf Nachfrage mit viel Passion.

Jürgen Klopp kann und will nicht nachvollziehen, warum Trent Alexander-Arnold derzeit so kritisch betrachtet wird. Während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel in der Premier League gegen Brighton & Hove Albion (Samstag, 16 Uhr) wird es auf Nachfrage eines anwesenden Journalisten emotional wie ruppig.

«Wollen Sie dieses Fass wirklich aufmachen?», schleuderte Klopp dem Reporter entgegen. «Ich meine es ernst, Sie sind ein englischer Journalist und wir können nicht über Aufgebote diskutieren, bevor die Weltmeisterschaft beginnt. Das ist einer der Gründe, warum Sie aus diesen Dingen grosse Geschichten machen.»

Hintergrund: Alexander-Arnold war im vergangenen Länderspielblock nicht für England im Einsatz gewesen. Vor dem Spiel in der Nations League gegen Deutschland (3:3) ist der 23-Jährige von Trainer Gareth Southgate sogar vorzeitig aus dem Kader gestrichen worden.

Trent Alexander-Arnold «ist ein guter Verteidiger»

Klopp im Stile einer Löwenmama: «Wir kommen hier gut zurecht, weil es völlig anders ist, weil ich ihn anders sehe. Das ist offensichtlich. Es gibt immer wieder Geschichten über ihn, die besagen, er sei kein guter Verteidiger, aber das stimmt nicht. Er ist ein guter Verteidiger, er verteidigt nicht immer gut, auch das ist wahr, aber daran arbeiten wir. Er ist ein junger Spieler, er ist 23.

Und weiter: «Es gibt Raum für Verbesserungen, definitiv, aber wir diskutieren es nur auf dem Niveau, auf dem wir es diskutieren, weil sein offensiver Einfluss für uns so extrem ist, er könnte es für jede Mannschaft der Welt sein.»

  aoe       1 Oktober, 2022 11:48
CLOSE