• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Günstiger als berichtet News

Zahlen veröffentlicht: So teuer ist Matias Palacios für den FCB wirklich

Die Verpflichtung des argentinischen Mittelfeldtalents Matias Palacios im Februar dieses Jahres gilt nach wie vor als echter Transfercoup des FC Basel. Nun sind Dokumente mit Zahlen zur Ablöse an die Öffentlichkeit gelangt.

Die argentinische Zeitung “El Plateista” hat ein Dokument veröffentlicht, das den Vertrag zwischen dem FC Basel und Palacios’ Ex-Klub San Lorenzo zeigen soll. Zwar handelt es sich bei diesem Dokument laut “Blick” um eine Fälschung, die enthaltenen Zahlen sollen aber den Tatsachen entsprechen.

Im Februar war noch die Rede von 5,5 Mio. Franken, die die Bebbi für den 19-Jährigen überweisen. Offenbar ist die Summe deutlich tiefer: Total fliessen demnach nur 3 Mio. Franken von der Schweiz nach Argentinien. 900’000 davon als Leihsumme fürs erste Jahr. Dazu kommen 100’000 Franken, wenn Palacios zehn Pflichtspiele absolviert und jeweils 100’000 alle zehn weiteren Spiele.

Bei einem Weiterverkauf würde San Lorenzo massiv profitieren: Demnach würde die Hälfte der generierten Ablöse an die Argentinier geben. Dazu kommen Boni bei bestimmten Summen, z.B. 1 Million, wenn Palacios 7 Millionen einbringt.

Zuletzt hatte es der Youngster am Rheinknie nicht besonders leicht. Trainer Patrick Rahmen setzt ihn derzeit vor allem als Joker oder gar nicht ein. Sein grosses Potential ist aber unbestritten. Und der Vertrag in Basel läuft erst einmal bis 2025.

  psc       17 November, 2021 17:51
CLOSE