4-4-2
FCZ unterliegt News

Der FC Basel kämpft sich in den Cupfinal

Der FC Basel steht nach einem hart umkämpften 3:1-Halbfinalsieg gegen den FC Zürich im Cupfinal.

Der FCZ verschläft die Startphase komplett und zahlt dafür einen hohen Preis: Youngster Noah Okafor bringt die Gäste aus Basel bereits nach fünf Spielminuten in Führung. In der Folge kommt das Team von Trainer Ludovic Magnin vor eigenem Anhang zwar besser ins Spiel und auch zu Chancen, doch wie schon in den vergangenen Wochen in der Meisterschaft fehlt die Durchschlagskraft in der Offensive.

Daran ändert sich auch im zweiten Umgang nichts. Joker Zdravko Kuzmanovic macht in der 87. Minute schliesslich den Deckel auf die Partie. Der Spielmacher hat bei einer Aktion kurz davor Glück, dass er nicht wegen einer Tätlichkeit vom Platz verwiesen wird.

Ajeti erhöht in der 92. Minute gar noch zum 3:0. Stephen Odey erzielt in der 94. Minute noch das Ehrentor für die Zürcher.

Im Cupfinal vom 19. Mai stehen sich die Bebbi und Thun gegenüber.

  psc       25 April, 2019 22:07
CLOSE