• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Gegen YB der Chef News

FCZ-Co-Trainer Higl spricht vor Cup-Knaller gegen YB

Durch die Sperre von FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin steht am Mittwochabend Assistenztrainer Alfons Higl an der Seitenlinie. Im Vorfeld der Partie spricht er über sein erstes Match als Cheftrainer.

Wegen seines Ausrasters nach dem 3:2-Heimsieg gegen den FC Basel wurde FCZ-Cheftrainer Ludovic Magnin gesperrt und fehlt somit beim Cup-Knaller gegen YB. Für ihn leitet Assistenztrainer Alfons Higl das Duell an der Seitenlinie.

“Wir spielen auswärts gegen den Meister und Leader, klar sind wir Aussenseiter. Aber wir können durchaus auch gewinnen. Ich bin viel optimistischer als auch schon”, sagt Higl im Vorfeld mit dem “Blick”. “Ich denke, wir haben uns gefunden, zeigen Teamspirit und Kampfgeist. Als Bua in Basel Sohm gefoult hat, haben unsere Spieler Sohm zu wenig verteidigt. Ganz anders am Sonntag: Da hat sich jeder für jeden eingesetzt. Das zeigt: Wir sind auf gutem Weg.”

Für die Aufgabe im Cup-Achtelfinal gegen den Favoriten aus Bern fühlt sich der Assistenztrainer, der erstmals als Cheftrainer agiert, gut gewappnet: “Ich werde in der Kabine die letzten Worte an die Mannschaft richten, auf der Bank die Verantwortung fürs Coaching tragen und nach dem Spiel den Medien Red und Antwort stehen, sonst eigentlich nichts.” Die Wechsel seien im Vorhinein auch nicht mit Magnin abgesprochen, dennoch geht Higl davon aus, dass der Cheftrainer mit “mit meiner Arbeit zufrieden sein wird.”

  adk       30 Oktober, 2019 18:02
CLOSE