4-4-2
Ex-Profi weiss von nichts News

Chaos um Malouda-Abgang beim FCZ

Die Zusammenarbeit zwischen dem FC Zürich und dem französischen Ex-Nationalspieler Florent Malouda ist bereits wieder beendet.

Wie der Super Ligist bekanntgibt, wurde beschlossen, die Zusammenarbeit sofort zu beenden. Es habe sich herausgestellt, dass “die verschiedenen Projekte, in welchen Florent Malouda weiterhin engagiert ist, zeitlich nicht mit den vom FCZ vorgesehenen Aufgaben kompatibel sind.”

In einer Mitteilung heisst es, dass dies im gegenseitigen Einvernehmen geschehen sei. Malouda hat allerdings kurz nach der Benachrichtigung einen bemerkenswerten Tweet abgesetzt. DArin schreibt er zur Meldung: “wirklich, das wusste ich nicht??”

Der 38-Jährige gehörte per 1. März zum Trainerstab im Talent- und Stürmertraining der ersten Mannschaft sowie in der Academy. Ausserdem sollte er Koordinationsaufgaben im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Kooperationsprojekten übernehmen.

Bei seiner Präsentation sagte Malouda, dass er die Arbeit beim FCZ mit grosser Motivation und Ambition angehe. Offenbar hatte er doch auch noch andere Prioritäten.

Update: FCZ-Präsident Ancillo Canepa versteht die Aufregung und den Tweet von Malouda nicht: “Diese Aussage überrascht mich sehr. Wir haben in den letzten zwei Wochen den Vertrag aufgelöst. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen”, sagt er gegenüber “Blick”.

  psc       11 April, 2019 11:09
CLOSE