• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
In den Niederlanden durchgestartet News

Servette vor Transfercoup: Patrick Pflücke im Anflug

Er ist vielen kein Begriff, hat aber eine überragende Saison hinter sich: Patrick Pflücke. In den Niederlanden ist zu lesen, dass Servette Genf den Zuschlag auf den Senkrechtstarter erhalten hat.

Wenn einer in der Keuken Kampioen Divisie, der zweiten niederländischen Liga, durchgestartet ist, dann Patrick Pflücke. Der in Dresden geborene Deutsche will sich zur kommenden Saison noch mal in einer höheren Liga versuchen und hat bereits bekanntgegeben, dass er seinen auslaufenden Vertrag bei Roda Kerkrade nicht verlängern wird.

In den letzten Tagen sah alles danach aus, als würde sich Pflücke zu Sparta Rotterdam verändern. Beim 25-Jährigen soll jedoch kurzfristig ein Umdenken stattgefunden haben. Laut dem Portal “Voetbalprimeur” hat Pflücke Sparta eine Absage erteilt und wird zu Servette Genf wechseln.

Patrick Pflücke sagt Sparta Rotterdam überraschend ab

Pflücke hat zwei hervorragende Spielzeiten bei Roda JC hinter sich, in der kürzlich abgelaufenen gelangen ihm phänomenale 14 Tore und 14 Vorlagen in 38 Meisterschaftsspielen. Sparta schien den Transferwettstreit zu gewinnen und hatte sich mit Pflücke mündlich auf einen Vertrag geeinigt. Es fehlte nur noch die medizinische Untersuchung und die Unterschrift.

Am liebsten spielt Pflücke auf der linken offensiven Aussenbahn, kann aber auch als eine Art Zehner spielen sowie auf dem rechten Flügel. Der ehemalige deutsche Nachwuchsnationalspieler liess sich bei Dynamo Dresden und Mainz 05 ausbilden. Im Profibereich spielte er für die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund und den KFC Uerdingen.

  aoe       4 Juni, 2022 14:30
CLOSE