• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Torjäger war angeschlagen News

YB: Deshalb kommt Hoarau trotz Nsame-Sperre nicht zum Zug

YB-Trainer Gerardo Seoane musste am Sonntag auf den gesperrten Torjäger Jean-Pierre Nsame verzichten. Trotzdem kam der designierte Guillaume Hoarau während 90 Minuten nicht zum Zug. Nach dem Spiel klärte der YB-Trainer auf, weshalb dem so war.

Der französische Torjäger war zuletzt angeschlagen. Beim 3:0-Sieg gegen Lugano war er von Beginn weg nicht als Starter vorgesehen. “Guillaume war wegen Wadenproblemen aus dem Thun-Spiel sieben, acht Tage out, kehrte erst am Freitag ins Mannschaftstraining zurück, das aktuell ohnehin reduziert stattfindet. Wir wollen mit ihm einen sauberen Aufbau machen, weil er für uns wichtig ist. Er war für die letzten zehn, fünfzehn Minuten vorgesehen, wenn es resultatmässig nötig gewesen wäre”, wird YB-Trainer Seoane vom “Blick” zitiert.

Bereits am Mittwoch im Heimspiel gegen Thun, wenn Nsame weiterhin gesperrt ist, könnte Hoarau aber zum Zug kommen.

  psc       6 Juli, 2020 14:40
CLOSE