• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Keine Einigung News

Usain Bolt erhält in Australien keinen Vertrag

Der Traum künftig als Profifussballer aufzulaufen ist für Usain Bolt vorerst geplatzt. Bei den Central Coast Mariners erhält er keinen Vertrag.

Der achtfache Sprint-Olympiasieger trainierte seit mehreren Wochen beim australischen Verein mit. Jetzt teilt dieser mit, dass man sich trotz Gesprächen und Verhandlungen nicht auf einen Vertrag mit Bolt und dessen Berater einigen konnte. “Trotz mehrerer vielversprechender potenzieller Partner sind Bolt und die Marinemitarbeiter der Central Coast einvernehmlich zu dem Schluss gekommen, dass sie sich nicht rechtzeitig auf einen Deal einigen können”, schreiben die Mariners.

Angeblich bot der Klub ein Jahresgehalt von 80’000 Euro. Externe Geldgeber sollten dieses erhöhen, was aber erfolglos blieb. Der Test sei mit “sofortiger Wirkung” beendet, führt der Klub aus.

“Ich möchte den Inhabern, dem Management, den Mitarbeitern, den Spielern und den Fans der Central Coast Mariners dafür danken, dass ich mich während meiner Zeit dort so willkommen gefühlt habe. Ich wünsche dem Verein Erfolg für die kommende Saison”, sagt Bolt. Für Aufsehen sorgte er unter anderem mit einem Doppelpack in einem Testspiel. Zu einem Pflichtspiel bei den Profis kam er nicht.

  psc       2 November, 2018 09:23
CLOSE