• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Maskenpflicht im Wankdorf News

YB kann wegen Omikron möglicherweise nicht in Manchester spielen

Die Young Boys sollen zum Abschluss der Champions League-Gruppenphase in der kommenden Woche (8. Dezember) eigentlich nach Manchester reisen und im Old Trafford gegen United spielen. Wegen der neuen Corona-Variante Omikron steht der Austragungsort aber auf der Kippe.

Die Schweizer Behörden haben am Samstag neue Vorschriften für Reisende aus Grossbritannien erlassen. Unter anderem müssen alle Einreisenden für zehn Tage in Quarantäne. Ausnahmen gibt es für Profisportlicher eigentlich nicht. Bei einer Isolation könnte YB die Super League-Partien gegen Sion (12.12) und den FC Basel (15.12) nicht bestreiten.

YB ist mit der UEFA, Manchester United und den Behörden im Austausch. YB-Medienchef Medienchef Albert Staudenmann geht derzeit davon aus, dass eine Lösung gefunden wird, die eine Verlegung des Spielorts auf neutrales Terrain nicht notwendig macht, wie er gegenüber “Blick” erklärt: “Wir gehen davon aus, dass das Spiel in Manchester ausgetragen wird. Wir sind in Gesprächen mit den britischen und den schweizerischen Behörden und in engem Austausch mit den Verantwortlichen von Manchester United und zuversichtlich, dass wir für das Team und den Staff Sonderbewilligungen erhalten, weil sich alle strikt in einer Bubble aufhalten werden – von der Abreise im Charterflieger ab Bern bis zur Rückkehr ins Stadion Wankdorf.”

Eine andere Massnahme ist bereits Tatsache: Im Berner Wankdorf gilt nach einem Entscheid der Berner Kantonsregierung ab sofort wieder eine Maskentragpflicht für alle Matchbesucher ab 12 Jahren.

https://twitter.com/BSC_YB/status/1465372498023886849

  psc       29 November, 2021 18:51
CLOSE