• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Gegentor nach Eigenfehler News

Das sagt YB-Verteidiger Sandro Lauper zu seinem Bock

Die Young Boys hielten dem Sturmlauf von Atalanta in der Champions League lange Zeit stand. Ein Fehler von Verteidiger Sandro Lauper war letztlich ausschlaggebend für den einzigen Gegentreffer. So kommentiert der 24-Jährige seinen Bock.

Eigentlich hatte Lauper beim Duell mit Atalanta-Stürmer Duvan Zapata in der entscheidenden Szene alles im Griff. Er befand sich zwischen Ball und Gegner und wollte das Leder in Richtung Torauslinie rollen lassen. Der kolumbianische Stürmer schaffte es aber, den Ball zu stibitzen und ihn mustergültig in die Mitte zu spielen, wo Matteo Pessina einnetzen konnte. Lauper sagt zur Szene gegenüber “Blick”: “Bitter, wie dieses Tor passiert ist. Wir – oder besser gesagt ich – hatte die Situation mehr oder weniger unter Kontrolle. Und dann kam er doch noch an den Ball. Blöd gelaufen.” Die Aktion war umso ärgerlich, hatten die Berner bis dahin doch heldenhaft verteidigt, wie der YB-Profi ausführt: “Es tat halt irrsinnig weh, dieses Gegentor, wenn du mit so viel Herz verteidigst. Aber da nehme ich die ganze Mannschaft in die Pflicht. Wir greifen zusammen an und verteidigen gemeinsam.”

Insgesamt sieht der Verteidiger aber auch Mankos beim Auftritt vom Mittwochabend: “Wir haben über die 90 Minuten zu wenig gemacht und haben uns zu weit hinten hineindrücken lassen.”

  psc       30 September, 2021 12:04
CLOSE