• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
"Sehe gute Entwicklung" News

Sow erhält Lob von Hütter

Er hatte einige Zeit gebraucht, um sich zu assimilieren. Inzwischen blüht Djibril Sow bei seinem neuen Klub Eintracht Frankfurt nach und nach auf. Dass es aufwärts geht, bleibt natürlich auch Adi Hütter nicht verborgen. Vom Trainer gibts Lob für den Schweizer.

Im EM-Quali-Spiel gegen Dänemark (0:1) war Djibril Sow keine Einsatzminute vergönnt. Von diesen bekam er in den vorigen Wochen allerdings reichlich verabreicht. Nachdem er etwas gemächlich aus dem Startblock gekommen war, stand der Sommerneuzugang in den letzten sechs Pflichtspielen jeweils über die vollen 90 Minuten auf dem Platz.

“Ich sehe eine gute Entwicklung, die eines jungen Spielers, der gerade erst wieder in die Bundesliga gewechselt ist”, lobt Eintacht Frankfurts Trainer Adi Hütter laut “kicker”. Die beiden kennen sich noch aus ihrer gemeinsamen Zeit beim BSC Young Boys, mit dem sie 2017/18 Schweizer Meister wurden. Sow kam auf Geheiss seines Ex-Coaches für neun Millionen Euro nach Frankfurt.

Sow: “Hab noch sehr viel Luft nach oben”

Der Nati-Spieler kommt im SGE-Dress auf der etwas vorgezogenen Achterposition zum Tragen. Immer wieder in die Offensive einschaltend, kann er seine starke Technik einsetzen, und bereitete in insgesamt sieben Spielen bereits drei Tore vor. “Ich habe noch sehr viel Luft nach oben und muss immer noch meine Rolle im Verein und im Team finden”, meint Sow. “Das wird noch etwas Zeit benötigen. Aber es tut gut, die Spiele zu bekommen.”

Hütter wusste von den Vorzügen, die Sow mit sich bringt. Nach den etwas schwächeren Auftritten des 22 Jahre alten Zürchers hatte ihm Hütter das Vertrauen geschenkt. “Wenn es nicht so gut läuft, kann ich den Spieler rausnehmen und damit allen anderen Recht geben – oder ich versuche, dem Jungen zu helfen und lasse ihn spielen, damit er auf ein gutes Niveau kommt”, lautete Hütters Devise. Und auf diesem Weg “befindet er sich gerade”.

  aoe       14 Oktober, 2019 09:55
CLOSE