• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Zwei Legionärs-Treffer, Brunner gibt Bundesliga-Debüt

Endlich wieder Action! Die Schweizer Legionäre waren am Samstag zahlreich unterwegs. Hier gibt es die nächsten Wochen wieder wie gewohnt die Übersicht zu den Leistungen der Weltenbummler.

Eintracht Frankfurt – Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)

Die Gastgeber hatten sich zum Start mehr erwartet als ein Unentschieden gegen einen Aufsteiger. Steven Zuber sass genau wie Djibril Sow erst mal auf der Bank – immerhin kam Zuber zur zweiten Halbzeit auf den Rasen. Auf der rechten Seite hatte er einige gute Aktionen, mehr aber auch nicht. Cedric Brunner hatte auf Bielefelder Seite ebenfalls keinen Startplatz inne, kam aufgrund einer Verletzung von Nathan De Medina aber schon nach einer Viertelstunde. Der Legionär gab bei seinem Bundesliga-Debüt eine Torschussvorlage und gewann 60 Prozent seiner Zweikämpfe.

Gregor Kobel (VfB Stuttgart): Startete mit einer Derby-Niederlage gegen Freiburg (2:3) in die neue Saison. Vor dem 0:2 reagierte Kobel noch bärenstark, konnte den Schuss von Petersen aber nur vor die Füsse von Sallai klären, der vollendete.

Union Berlin – FC Augsburg 1:3 (0:1)

Des einen Freud ist des anderen Leid. Ruben Vargas machte einen guten Eindruck und brachte den FCA via Kopfball kurz vor dem Pausenpfiff in Führung (Treffer im VIDEO). Weitere Akzente konnte der Schweizer dann aber nicht mehr wirklich setzen und wurde eine Viertelstunde vor Schluss ausgewechselt. Damit ging der Start in die neue Saison für den ehemaligen Basler Trainer Urs Fischer daneben.

Benjamin Siegrist (Dundee United): Nach drei Niederlagen in Folge endlich mal wieder ein Sieg für den früheren Junioren-Nationalgoalie. Am 8. Spieltag war gegen St. Mirren ein 2:1-Heimsieg drin. Siegrist war einer der besten Spieler seines Teams und klärte dreimal stark.

Albian Ajeti (Celtic Glasgow): Ist nach seiner Luftveränderung in Richtung Schottland richtig gut drauf. Ajeti war auch im Heimspiel gegen Livingston (3:2) erfolgreich. Für den gebürtigen Basler war es das vierte Tor im vierten Spiel. Ausserdem stand er zum zweiten Mal in der Startelf.

  aoe       19 September, 2020 18:01
CLOSE