• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Köln bestätigt Interesse News

Bayern-Youngster Joshua Zirkzee im Kontakt mit Buli-Konkurrent

Bayerns niederländischer Stürmer Joshua Zirkzee ist bei den Münchnern wegen der grossen Konkurrenz derzeit aussen vor. Erst recht nach der Last Minute-Verpflichtung von Eric Maxim Choupo-Moting. Ein Bundesliga-Klub wurde im Sommer aktiv und könnte es wieder werden.

Kölns Manager Horst Heldt bestätigt in der “tz”, dass man mit den Münchnern wegen Zirkzee bereits im Kontakt stand: “Ich habe mich mit Hasan und Hansi ausgetauscht – aber es war einfach der falsche Zeitpunkt. Das war nach dem 8:2 gegen Barcelona, da habe ich Hasan erst mal gratuliert – und dabei nach Joshua gefragt.” In jenem Moment hätten die Bayern den 19-jährigen Angreifer schlicht nicht ausleihen wollen. Ganz am Ende sei es für Köln dann zu spät gewesen.

Zurzeit muss Zirkzee vorwiegend wieder mit der 2. Mannschaft des deutschen Rekordmeisters auflaufen. Eine unbefriedigende Situation. Heldt kündigt aber an, dass er durchaus wieder aktiv werden könnte, auch wenn er den Namen Zirkzee da nicht namentlich anspricht: “Es ist für uns zukünftig schon interessant, vielleicht den einen oder anderen Spieler, der Spielpraxis braucht, auszuleihen.”

Von Seiten von Bayern-Coach Hansi Flick gibt es übrigens auf einer Pressekonferenz nur lobende Worte für den Youngster: “Wir wissen, dass Joshua ein grosses Talent ist. Talent allein reicht aber nicht, dafür muss man arbeiten. Das macht er. Er hat die Qualität, um Bundesliga zu spielen, davon sind wir alle überzeugt. Es geht aber auch um Mentalität, um Einstellung, um den unbedingten Willen.” Einsetzen will er ihn derzeit aber nur sporadisch.

  psc       30 Oktober, 2020 12:07
CLOSE