• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Von Berichterstattung überrascht News

Jérôme Boateng spricht über das angebliche Bayern-Aus

Jérôme Boateng soll in den Zukunftsplänen des FC Bayern keine Rolle mehr spielen. Über diese medial verbreitete Meldung zeigt sich der 32-jährige Abwehrspieler erstaunt.

Im Interview mit “Spox” und “Goal” stellt der Abwehrspieler klar, dass von sich aus keine vorzeitige Entscheidung forciert wurde. Dass sein Aus in München bereits beschlossen sei, erstaunt ihn: “Ich war über die Berichterstattung überrascht und hätte mir gewünscht, dass man sich vorher zusammensetzt. Jetzt beschäftige ich mich damit aber nicht mehr.” Boateng blickt nach vorne und sieht in einem künftigen Wechsel durchaus einen Reiz: “Ich habe auch immer gesagt, dass ich gerne noch einmal etwas Anderes kennenlernen und eine neue Herausforderung annehmen möchte. Ich fühle mich richtig gut und topfit und habe in den letzten Monaten abgeliefert und meine Leistungen gebracht.”

Von Trainer Hansi Flick erhalte er sehr positives Feedback. Vorderhand konzentriert sich der Routinier voll und ganz auf seine Aufgaben beim FC Bayern in dieser Saison. “Mein Fokus liegt zu 100 Prozent darauf, mit dem Verein die fünf Titel aus der letzten Saison zu verteidigen. Wenn der Tag kommt, an dem die Wege sich trennen, werde ich stolz auf die Jahre und viele Erfolge mit diesem Verein zurückblicken”, so Boateng weiter.

In den letzten Tagen wurden auch die Rufe nach einem Boateng-Comeback im DFB-Team wieder lauter. Der Innenverteidiger bleibt diesbezüglich aber gelassen: “Der DFB hat sich für diesen Weg entschieden, das muss man respektieren – und das tue ich.” Und weiter: “Meinen Standpunkt dazu habe ich mehrfach geäussert, und auch die Verantwortlichen des DFB haben das getan. Grundsätzlich schliesse ich es nicht aus, es käme aber auch darauf an, wie ich mich in dem Moment fühle.”

  psc       19 November, 2020 15:32
CLOSE