4-4-2
Überraschungs-Transfer News

Soler erklärt seinen Wechsel von Valencia zu PSG

Carlos Soler verliess den FC Valencia im Sommer, um zu Paris Saint-Germain zu wechseln. Nun hat der Spanier seine Entscheidung erklärt.

Der Wechsel von Carlos Soler vom FC Valencia zu Paris Saint-Germain wirkte durchaus überraschend. Im Interview mit «Superdeporte» und «Levante-EMV» begründete der 25-Jährige, weshalb er den LaLiga-Klub verliess: «Schliesslich habe ich um einen langfristigen Vertrag gebeten, weil ich praktisch mein ganzes Leben lang gebunden sein wollte. Von 25 bis 33, 34 oder 35 Jahren, um mein ganzes Leben mit Valencia verbunden zu sein. Der Verein hat eine Philosophie und will keine Verträge über mehr als sechs Jahre abschliessen.»

Weil sich der Mittelfeldspieler nach einem «langfristigen Vertrag» und einem «ehrgeizigen Sportprojekt» sowie «Champions League-Fussball» sehnte, heuerte er bei PSG an. Die Franzosen statteten ihn mit einem Fünf-Jahres-Vertrag aus und überwiesen 18 Millionen Euro nach Valencia. «So kam am Ende des Transferfensters das Angebot von Paris St. Germain, wir haben uns geeinigt und ich bin gegangen», so Soler.

  adk       27 September, 2022 13:18
CLOSE