• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Sechs Spieler für einen Superstar? News

Ewige Mbappe-Gerüchte: Reals neuer Plan

Die Gerüchte um Kylian Mbappe und Real Madrid nehmen teils verrücktes Ausmass an. Aus Spanien ist neuerdings zu vernehmen, dass die Blancos für einen allfälligen Wechsel ein Sextett an Spielern “opfern” möchte.

Seit mehr als einem Jahr träumt Real Madrid von der Verpflichtung Kylian Mbappes. Angesichts des 2022 auslaufenden Vertrags könnten die Blancos in diesem Sommer einen ersten ernsthaften Vorstoss unternehmen. Hierfür laufen die Planungen bereits auf Hochtouren.

Laut “AS” rechnen die Madrider Geschäftsführer mit einer Ablöse von bestenfalls 150 Millionen Euro. Im schlimmsten Fall rufe Paris Saint-Germain die bisher bestehende Weltrekordablöse von 222 Millionen Euro auf. In Zeiten der Corona-Pandemie natürlich viel zu viel – auch für einen Klub wie Real.

Um ausreichend Budget für den Mega-Transfer freizuschaufeln sollen die Madrilenen den Abgang eines Sextetts planen. Isco (28), Marcelo (32) und Luka Jovic (23) sowie die derzeit verliehenen Gareth Bale (31, Tottenham), Dani Ceballos (24, Arsenal) und Brahim Diaz (21, Milan) sollen veräussert werden.

Allein mit den Gehaltseinsparungen bei Isco und Bale (insgesamt 22 Mio. Euro netto) könnte Mbappes üppiges Salär (21 Mio. Euro netto) gestemmt werden.

  aoe       12 Januar, 2021 17:48
CLOSE