• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Neue Position News

Shaqiri spielt in Lyon besser, aber wird weiter kritisiert

Wie angekündigt durfte Xherdan Shaqiri bei Olympique Lyon am Donnerstagabend erstmals auf seiner Lieblingsposition direkt hinter den Spitzen agieren. Der Positionswechsel kam dem 30-Jährigen entgegen. Dennoch gibt es Kritik.

Die französische Sportzeitung bewertet den Auftritt des Schweizer Nationalspielers mit einer 5 (von 10 Punkten). Eine eher mässige Bewertung, vor allem beim Blick auf die Teamkollegen, die beim 3:0-Sieg von OL gegen Sparta Prag alle mindestens gleich gut oder deutlich besser beurteilt wurden. Positiv herausgestrichen werden zwei Aktionen von Shaqiri in der ersten Halbzeit, in denen dieser mit Traumpässen Stürmer Islam Slimani bediente. Beide Male nutzte der Algerier die Möglichkeiten alleine vor dem Tor nicht.

Shaqiri selbst kam in der 7. und 87. Minute zu grossen Möglichkeiten. Beide konnte er indes nicht nutzen, was ihm letztlich eine bessere Bewertung des Auftritts gekostet. “L’Équipe” fehlt es zudem nach wie vor an “Explosivität”, was das Spiel des Kraftpakets angeht.

Mit Spannung darf nun erwartet werden, ob der Spielgestalter in den kommenden Partien weiterhin hinter den Spitzen auflaufen darf oder wieder auf die rechte Seite wechseln muss. Houssem Aouar, der bisher im offensiven Mittelfeld zum Zug kam, wechselte gegen Sparta auf die linke Seite.

Trainer Peter Bosz lobt Shaqiri jedenfalls für den Auftritt gegen Prag: “Shaq ist ein sehr, sehr guter Spieler. Auf kleinem Raum ist er aussergewöhnlich. Den Ball, den er in der ersten Halbzeit auf Islam spielt, ist ein Beispiel dafür. Das zeigt seine Qualitäten. Ich bin sehr zufrieden mit seinem Auftritt.”

  psc       5 November, 2021 10:05
CLOSE