4-4-2
Gegner verhöhnt News

Bakayoko & Kessié entschuldigen sich nach Jubel-Skandal

Die beiden Milan-Profis Tiemoué Bakayoko und Franck Kessié haben mit ihrem Jubel nach dem Sieg gegen Lazio für einen faustdicken Skandal gesorgt – und entschuldigen sich nun reumütig dafür.

Nach dem 1:0-Mini-Sieg gegen die Römer hielten die beiden Milan-Stars das Trikot von Lazio-Verteidiger Francesco Acerbi, das sie zuvor ertauscht hatten, höhnisch in Richtung der Gästefans und freuten sich diebisch. Auf dem Spielfeld kam es direkt zu Tumulten. Milan-Coach Gennaro Gattuso musste dazwischen gehen, um eine Schlägerei zu verhindern.

Nach der Partie gab es heftige und sehr negative Reaktionen. Giuseppe Pecoraro, seines Zeichens Ermittler des italienischen Verbandes, erwägt beim Sportgericht Strafen für die beiden Akteure wegen unsportlichen Verhaltens zu beantragen.  Sportminister Giancarlo Giorgetti sprach von einer “dummen und skandalösen Geste”.

Milan versuchte die beiden Profis zu schützen und schrieb in einem Statement, dass sie “lediglich einen für ihre Mannschaft wichtigen Sieg feiern” wollten und “weder aggressive, noch antisportliche Absichten” hatten.

Via Instagram entschuldigten sich später aber sowohl Bakayoko wie auch Kessié. “Ich wollte nicht respektlos sein, und ich entschuldige mich bei meinem Freund Acerbi, wenn er sich beleidigt gefühlt hat”, schrieb Bakayolo. “Meine aufrichtige Entschuldigung an Acerbi, Respekt für alle”, meldete sich Kessié zu Wort.

  psc       15 April, 2019 12:05
CLOSE