• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Gesamtpaket stimmt News

Deshalb blieb YB-Torjäger Nsame in Bern

YB-Torjäger Jean-Pierre Nsame ist noch einmal auf seinen Verbleib bei den Young Boys eingegangen.

Der mit Abstand erfolgreichste Super League-Torschütze der letzten Saison hatte im letzten Transferfenster durchaus konkrete Angebote aus dem Ausland vorliegen, wie er im Interview mit “Blick” konkretisiert: “Es gab einen Klub aus Moskau. Aber das war für mich keine Destination, die ich in Betracht ziehen wollte. Auch wenn das Angebot verlockend war. Ebenso jene aus China und Saudi-Arabien. Oder dann hatten kleinere Klubs aus der Ligue 1 Interesse. Aber das war nicht besser als bei YB zu bleiben.” Nsame schätzt insbesondere die Tatsache, dass er bei YB immer um den Titel und auch international spielen kann. ” Dazu kommen die Ruhe und die Gelassenheit, die ich in Bern vorfinde. Nicht viele Klubs bieten dir ein Gesamtpaket an wie YB und Bern”, erklärt er weiter.

Finanzielle Aspekte sind für den 27-jährigen Topstürmer nicht vordergründig: “Ich basiere meine Karriere nicht darauf, möglichst viel Geld zu verdienen. Ich will, dass meine Karriere mit dem korrespondiert, was ich als Mensch verkörpere. Das heisst: In erster Linie Spass auf dem Platz zu haben und mich wohlzufühlen, wo ich bin. Das Geld ist da zweit- oder sogar drittrangig. Und ich denke, ich bin ein sehr geerdeter Mensch.”

Nsame ist vertraglich bis 2023 an YB gebunden. In den nächsten Transferfenstern dürfte es wieder ausländisches Interesse an ihm geben.

  psc       28 Oktober, 2020 17:35
CLOSE