4-4-2
Angebot (noch) unzreichend News

RB Leipzig steigt ins Rennen um Kevin Mbabu ein

Bundesligist RB Leipzig will seinen Kader unbedingt noch vergrössern und verstärken. Im Fokus steht nun auch YB-Senkrechtstarter Kevin Mbabu.

Der Rechtsverteidiger wurde in diesem Sommer bereits mit unzähligen Vereinen in Verbindung gebracht: Fulham, Newcastle, Girondins Bordeaux, Betis Sevilla, Real Sociedad, Girone oder Valencia sind bzw. waren einige davon. Noch spielt Mbabu aber für die Berner und lässt sich von den Wechselspekulationen um seine Person offensichtlich nicht verunsichern. Am vergangenen Sonntag legte der 23-Jährige gegen den FC Zürich einmal mehr eine überragende Leistung an den Tag.

Diese starken Auftritte sind auch RB Leipzig mit Trainer/Sportdirektor Ralf Rangnick nicht verborgen geblieben. Laut “Blick” hat der Bundesligist ein Angebot im Bereich von 6 Mio. Euro für Mbabu abgegeben. Dies wird allerdings bei weitem nicht ausreichen. Die Leipziger haben mit Caen-Verteidiger Frédéric Guilbert eine mögliche Alternative im Kopf. Bei welcher Summe YB-Sportchef Christoph Spycher für Mbabu schwach werden würde, ist nicht bekannt.

Die Klubverantwortlichen kennen sich übrigens bereits von den Verhandlungen um Goalie Yvon Mvogo. Bei ihm gab es vor Jahresfrist einen erfolgreichen Abschluss und Transfer.

  psc       8 August, 2018 16:52
CLOSE