• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Auf dem Sprung zu den Profis News

YB-Diamant Aurèle Amenda – unter Wagners wachsamen Augen

In den Nachwuchsabteilungen des BSC Young Boys wird seit einigen Jahren erstklassige Arbeit geleistet. Einer, der demnächst den Sprung in den Profitrakt vollziehen könnte, ist Aurèle Amenda. Das Feedback, welches den hoch veranlagten Innenverteidiger aus der Berner Führungsetage erreicht, ist durchweg positiv. David Wagner ist aufmerksamer Beobachter.

Felix Mambimbi, Michel Aebischer, David von Ballmoos und Fabian Rieder – das aufgeführte Quartett ist einst dem Nachwuchs des BSC Young Boys entwachsen und gehört nun zum festen Bestandteil des Profikaders. Die Liste ist beliebig mit Spielern, die inzwischen europaweit ihrem Beruf nachgehen, erweiterbar. Die hervorragende Arbeit, die in der so genannten Youth Base, dem Nachwuchsprojekt des amtierenden Schweizer Meisters verrichtet wird, ist absolut vorzeigbar.

In den aktuellen Teams gibt es viele Greenhorns, die den prominenten Beispielen nacheifern. Eines davon ist Aurèle Amenda. Unter dem neuen Trainer der Schweizer U19-Auswahl Bruno Berner ist die YB-Eigenproduktion eine der wichtigsten Säulen. Amenda trat somit auch die Reise zum U19-Turnier in Kroatien an, das bisher ein 4:0 gegen Bulgarien sowie ein fulminantes 3:3 gegen den Gastgeber hervorbrachte. Amenda führte sein Team in der ersten Begegnung als Captain an und bekam Berners 90-minütiges Vertrauen. Gegen Kroatien ist dem YB-Juwel eine Pause verordnet worden.

YB plant mit Aurèle Amenda

An der Papiermühlestrasse verfolgt man einen langfristigen Plan mit Amenda. Der 18-Jährige durfte bis anhin mehrmals mit der ersten Mannschaft trainieren und war auch Teil der Reisegruppe, die sich im Sommer ins Trainingscamp ins Berner Oberland aufmachte. Die Rückleuchten der arrivierten Kräfte im Berner Profiteam sind für Amenda inzwischen sehr gut zu erkennen. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis David Wagner den Nachwuchsmann fest in seinem Kader integriert.

Das Feedback von Trainer Wagner und der gesamten sportlichen Führung um YB-Vorstand Christoph Spycher sowie vom Schweizer Fussballverband fällt nach 4-4-2.ch-Informationen äusserst positiv aus. An dem Youngster signalisieren inzwischen auch Vereine aus dem Ausland Interesse. Für Amenda war das Verlassen der gewohnten Umgebung aber zunächst keine Option. Das Team um den Jungkicker vom Bielersee hofft auf ein Fortführen der positiven Entwicklung sowie die baldige Integration in der ersten Mannschaft der Young Boys.

Beobachter attestieren Amenda ausreichend Potenzial, um schon bald den Sprung in den Erwachsenenbereich vollziehen zu können. Zu den hervorzuhebenden Attributen gehören Amendas Schnelligkeit, ein hohes Mass an Ballgefühl sowie eine tolle Übersicht. Veranlagungen, die Amenda definitiv als eines der spannendsten Abwehrtalente der gesamten Schweiz auszeichnet.

  aoe       11 Oktober, 2021 19:31
CLOSE