Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden. OK Mehr Info

4-4-2
Forderungen nicht erfüllt News

Transfer vom Tisch: Fassnacht wechselt nicht zum HSV

YB-Stürmer Christian Fassnacht wechselt definitiv nicht zum Hamburger SV. Der Bundesliga-Absteiger stoppt die Bemühungen um einen Transfer des 24-Jährigen.

Der Zürcher Flügelstürmer war einem Wechsel zum HSV gegenüber aufgeschlossen. Laut “Hamburger Morgenpost” forderte er aber eine rasche Entscheidung um seine sportliche Zukunft. Und diese ist gefallen: Die Hamburger werden Fassnacht nicht unter Vertrag nehmen. Grund dafür sind die angeblich zu hohen Forderungen von YB. 5 Mio. Euro soll der Super Ligist für den Angreifer ausgerufen haben.

Fassnacht wechselte vor Jahresfrist von Ligakonkurrent Thun zu YB – für sehr viel weniger Geld. Mit elf Ligatoren und acht Assists legte er eine ganz starke Saison hin.

YB-Sportchef Christoph Spycher verfolgt eine klare Linie: Grundsätzlich ist jeder Spieler “verkäuflich”, doch jeder hat auch seinen Preis. Bei Fassnacht wurden die Forderungen von Seiten des HSV nicht erfüllt. Ob im Laufe des Sommers noch andere Optionen auf den Tisch kommen, wird sich zeigen. Genannt wurde zuletzt auch Eintracht Frankfurt. Diese Spur scheint aber wenig konkret.

  psc       1 Juni, 2018 16:24
CLOSE