4-4-2
Durch Manu Koné News

Granit Xhaka könnte als Gladbach-Rekordtransfer abgelöst werden

Borussia Mönchengladbach muss zum dritten Mal in Folge einen Verlust ausweisen. Im Kalenderjahr 2022 entsteht ein geschätztes Minus von 15 Mio. Euro. Der Klub könnte mit einem Verkauf von Mittelfeldspieler Manu Koné (21) reagieren, der sogar zu einem neuen Rekordtransfer führen könnte. Dieser wird bislang von Granit Xhaka gehalten.

Arsenal zahlte für die Dienste des Schweizer Nati-Captains im Sommer 2016 45 Mio. Euro. Diese Summe könnte im Falle von Manu Koné sogar überboten werden. Wiederum soll es vor allem aus der Premier League Interesse geben. Newcastle United bot im Sommer angeblich 35 Mio. Euro. Diese Offerte lehnte Gladbach noch ab. Gut möglich, dass die Magpies oder ein anderer Klub noch tiefer in die Tasche greifen wird.

Gladbach könnte wegen der finanziellen Situation sogar zu einem Verkauf eines wertvollen Spielers spätestens im kommenden Sommer gezwungen sein. «Es wäre gut, wenn wir im kommenden Sommer einen Transferüberschuss erzielen würden, aber er ist nicht überlebensnotwendig, weil die wirtschaftliche Situation des Vereins durch die solide Arbeit in den vergangenen Jahren dafür zu stabil ist», sagt Stephan Schippers der «Sport Bild».

  psc       2 November, 2022 14:27
CLOSE